Den Küchenkauf muss man sorgfältig überlegt sein

Eine neue Küche ist eine Anschaffung für viele Jahre, deshalb sollte ihr Kauf wohlüberlegt und gut geplant sein. Es ist nicht nur der finanzielle Aspekt, der hierbei eine große Rolle spielt. Die Küche muss auch zu den eigenen Bedürfnissen und Anforderungen passen. So benötigt ein Student eine andere Küche, als eine vierköpfige Familie. Der Single, der meist auswärts isst, hat andere Bedürfnisse an eine Küche, als das Senioren-Ehepaar, das nie zum Essen ausgeht. Je nach Größe, Ausstattung und Hersteller können die Preise somit deutlich variieren. Hochwertige und voll ausgestattete Küchen gibt es preislich ab ungefähr 4.000 Euro. Während die Grundausstattung für den Studenten schon ab 1.000 Euro erhältlich ist.

Was vor dem Küchenkauf beachten

Um auf den Küchenkauf gut vorbereitet zu sein, sollte man sich dementsprechend vorab Gedanken darüber machen, welche Anforderungen man an eine Küche stellt, welche Elektrogeräte diese beinhalten und wie viel Stauraum sie zur Verfügung stellen sollte. Überlegen Sie zudem welche Farben, Materialien und Stile ihnen gefallen. Hat man sich hier ein gutes Bild geschaffen, kann man schnell abschätzen, wie hoch die Kosten für die Küche im Endeffekt tatsächlich ausfallen werden. Prüfen Sie, ob sie dieses Geld bar bezahlen, ob sie dafür einen Kredit in Anspruch nehmen oder die Küche in Raten abbezahlen möchten. Alle diese Zahlungsweisen haben Vor- und Nachteile, über die sie sich im Vorfeld informieren sollten. Im nächsten Schritt muss eruiert werden, was die Raumgegebenheiten für Möglichkeiten bieten. Es versteht sich von selbst, dass der Raum ausgemessen werden muss. Dies kann man entweder ganz allein mit einem Zollstock machen oder aber ein professionelles Aufmaß erstellen lassen. Letzteres ist in der Regel kostenpflichtig, wird allerdings nicht berechnet, wenn die Küche tatsächlich in dem Geschäft gekauft wird, das das Aufmaß erstellt hat.

Sparen beim Küchenkauf ist einfach

Der Küchenkauf ist mit einem massiven finanziellen Aufwand verbunden. Es gibt jedoch auch zahlreiche Möglichkeiten und dabei zu sparen. So werden Messe- und Ausstellungsküchen meist weit unter Wert verkauft. Hier kann man bis zu 70 % sparen, wenn man die Küche genau so nimmt, wie sie aufgebaut ist. Schon kleine Änderungen können hier jedoch dazu führen, dass der günstige Preis in unerwartete Höhen schnellt. Eine andere Möglichkeit, um beim Küchenkauf Geld zu sparen, sind Küchen-Outlets. Hier findet man Küchen bekannter Marken zu deutlich reduzieren Preisen. Oftmals kann man sogar Aufmaß, Lieferung und Montage zusätzlich in Anspruch nehmen.

 

Bildquelle istock – Modern Kitchen – zxvisual