Offenes Wohnkonzept erfreut sich immer größerer Beliebtheit

Verglichen mit den letzten Jahrzehnten haben wir uns verändert – und unser Wohnraum hat sich ebenfalls verändert. Während es in den fünfziger und sechziger Jahren noch kleine, eher verschachtelte und niedrige Räume gab, geht der Trend ganz klar zu den offenen Wohnräumen.

Hell, modern und nach eigenem Wunsch – offener Grundriss

Wohn- und Essbereich sollen nahtlos ineinander übergehen und weder Koch oder Köchen verstecken sich heutzutage in der Küche, sondern wollen mit ihren Gästen reden und dadurch eine angenehme Atmosphäre schaffen. Die meisten Häuser, die heutzutage nach dem offenen Wohnkonzept gebaut werden, beinhalten im Erdgeschoss den Wohn-, Ess- und Küchenbereich. Viele Hausbesitzer erfüllen sich mit offenen Wohnräumen den Traum eines freistehenden Küchenblocks in der Küche. Das ist natürlich ein richtiger Hingucker, wertet die Küche selbst nochmals auf und und fügt sich in das Gesamtbild der offenen Wohnlandschaft sehr gut ein. Sie sollten, wenn Sie sich für so eine Wohnlösung entscheiden, nicht an den entsprechenden Küchengeräten sparen, denn die Geräusche werden durch den offen Raum auch noch im Wohnzimmer zu hören sein. Entscheiden Sie sich am besten für eine sehr geräuscharme Spülmaschine und Dunstabzugshaube. Viele Hersteller bieten eine Vielzahl von Geräten an, die sehr geräuscharm sind und daher nicht störend wirken.

Offene Wohnräume – Statik muss berücksichtigt werden

Offene Küchen können allerdings nicht so ohne Weiteres in jedem Haus angelegt werden. Am besten Sie ziehen einen Statiker oder Architekten hinzu, denn für den offenen Wohnbereich, müssen auch Wände entfernt werden – und das dürfen natürlich nie die tragenden Wände sein. Bedenken Sie auch die Lichtverhältnisse. Im Süd/Westen haben Sie das meiste Licht und hier sollte dann auch der Wohn- und Küchenbereich angesiedelt sein.
Bei den heutigen Fertighäusern ist das komplette Erdgeschoss schon so offen gestaltet. Das mag bei jungen Paaren mit Kindern ganz nützlich sein, wenn man diese gut im Auge behalten kann. Bedenken Sie aber auch, dass jeder seine Rückzugsmöglichkeiten braucht.

1 Trackback / Pingback

  1. Schick arrangieren mit Eckregalen -

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*