Rattan-Möbel pflegen leicht gemacht

Rattan-Möbel sind beliebt. Die schicken Möbel unterstreichen einen natürlichen Einrichtungsstil und geben dem Raum eine besondere Atmosphäre. Mit „Rattan“ werden Möbel bezeichnet, die aus dem Stamm der Rattanpalmen gefertigt werden. Vor allem Stühle und Sessel werden als Korbware angeboten. Mit Feuchtigkeit und Dampf wird das Material weich gemacht und dann geflochten. Mit der richtigen Pflege sind Rattan-Möbel nicht nur für Innenräume, sondern auch für den Außenbereich geeignet.

Pflegehinweise bei Rattan-Möbeln beachten

Die geflochtenen Stühle und Sessel sind der Hingucker in jedem Raum. Aber auch auf Balkon und Terrasse kommen die Möbelstücke zum Einsatz. Damit sie auch lange haltbar sind, ist es wichtig, die Pflegehinweise der Hersteller zu beachten. Eine Pflege ist natürlich bei einer Nutzung im Außenbereich aufgrund von Witterungseinflüssen aufwendiger. Ein Pflegeset sollte man sich deshalb unbedingt zulegen.

Korbmöbel und Rattan-Möbel regelmäßig säubern

Auch Rattan-Möbel sind vor Verschmutzungen nicht gefeit. Staub, Reste von Essen, Fusseln von Kissen und vieles mehr setzt dem Geflecht zu und kann es schnell grau und unansehnlich wirken lassen. Werden die Möbel im Außenbereich eingesetzt, kommen Witterungseinflüsse, Pollen und Pflanzenreste dazu. Eine regelmäßige Pflege ist wichtig, damit die Möbel lange schön aussehen. Nicht immer müssen dazu teure Pflegemittel eingesetzt werden. Für die regelmäßige Reinigung reichen einfache Haushaltsmittel.

Staubsauger entfernt Schmutz und Staub

Eine gute Hilfe zum Entfernen von Schmutz und Staub ist der Staubsauger. Im Gegensatz zu anderen Möbeln, bei denen die Oberfläche glatt ist, lassen sich Ratten-Möbel etwas schwieriger reinigen. Mit einem Staubsauger kann aus den Rillen des Geflechts mühelos Schmutz entfernt werden. Zum Saugen sollte ein weicher Bürstenaufsatz verwendet werden. In den meisten Staubsauger Ausrüstungen ist eine Möbel- und Polsterbürste enthalten, die dafür ideal ist. Sollte kein Staubsauger mit weichem Bürstenaufsatz vorhanden sein, kann die Reinigung auch mit Pinsel, weicher Bürste oder einer Zahnbürste erfolgen.

Vorsicht mit zu viel Wasser!

Wie Holz ist Rattan ein Naturmaterial, das auch nach der Verarbeitung noch lebt. Ein zu viel an Wasser ist ebenso ungünstig wie eine zu trockene Umgebung. Das Rattan-Geflecht sollte also nicht mit dem Wasserschlauch gereinigt werden. Etwa aller 10 Wochen kann man das Geflecht ohne Probleme mit einem feuchten Tuch abwischen. Bei sehr hartnäckigen Verschmutzungen ist auch eine leichte Seifenlauge möglich. Ein guter Tipp von Oma ist die Reinigung mit heißem Salzwasser. Während die Seifenlauge anschließend mit klarem Wasser nachgespült wird, darf das Salzwasser ohne Spülen trocknen.

Spezialpflege für Rattan-Möbel und Korbmöbel

Eine spezielle Pflege, die im Handel erhältlich ist, sorgt für Elastizität und imprägniert den Korb. Außerdem wird das Peddigrohr gegen Austrocknen geschützt. Die Rattan-Möbel können auch mit einem Sprühwachs imprägniert oder mit einem speziellen Rattan-Pflegeöl behandelt werden. Ein gutes Hausmittel ist eine Lösung aus Wasser mit einem Schuss Wasser und etwa drei Löffeln Leinöl. Damit werden die Rattan-Stühle und -Sessel abgerieben.

Rattan-Möbel vor starker Hitze schützen

Auch wenn der Rattan-Sessel direkt am Kamin besondere Gemütlichkeit verspricht, für das Korbgeflecht ist so viel Hitze nicht gut. Bei Hitze verliert das natürliche Material zu viel Wasser. Es wird brüchig. Erste Anzeichen sind das Knarren der Möbel. Es ist deshalb ratsam, immer etwas Abstand zu Heizquellen zu lassen. Im Winter, bei trockener Heizungsluft, kann eine Sprühflasche mit Wasser weiterhelfen. Damit werden die Rattan-Sessel und -Stühle ab und zu eingesprüht.

Rattan-Möbel im Freien

Im Freien benötigen Rattan-Möbel etwas mehr Pflege, denn Regen, Wind und Sonne setzen dem Geflecht ganz schön zu. Auch hier werden die Möbel immer wieder abgesaugt. Zum Säubern genügt ein leicht feuchtes Tuch, mit dem Verschmutzungen vorsichtig abgewischt werden.  Widerspenstige Schmutzflecken werden mit etwas Seifenlauge beseitigt. Mit einem Rattanlack aus dem Baumarkt kann das Rattan-Geflecht konserviert werden.

Wichtig ist im Freien der Standort. UV-Strahlen und Nässe können die Stühle, Tische und Sessel schnell alt aussehen lassen. Die Möbel sollten deshalb nicht dauerhaft unter freiem Himmel stehen. Bei Nichtgebrauch ist es günstig, die Rattan-Möbel an einen trockenen Platz zu räumen. Mit etwas Pflege bleiben die Möbel aus Rattan lange schön und intakt.

Autor: Katharina Uhlig, AMD Massivholzmöbel

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*