Welches Licht passt in welchen Wohnraum

Das passende Licht für den Wohlfühlfaktor

Die richtige Beleuchtung ist für jeden Wohnraum entscheidend. Ein Zimmer lässt sich durch die passende Beleuchtung erst so richtig aufwerten und eine gewisse Gemütlichkeit und Wohnlichkeit hereinbringen. In der Küche ist es beispielsweise sehr wichtig, dass eine ausreichend helle Beleuchtung vorhanden ist, um Unfälle im Haushalt zu vermeiden. Hier empfiehlt es sich besonders eine helle Deckenleuchte anzubringen und nochmals an der Arbeitsfläche für ausreichendes Licht zu sorgen. Dies kann man problemlos mit Halogenleuchten oder LED Leuchten erzielen. Im Wohnzimmer sollte ebenfalls eine ausreichende Beleuchtung vorhanden sein. Zusätzlich können auch Stehlampen eine indirekte Lichtquelle geben. Eine gute Beleuchtung sollte auch im Badezimmer vorhanden sein. Optimalerweise bestehen die Beleuchtungen hier aus einer klassischen Deckenleuchte und aus einer direkten Lichtquelle am Spiegel.

Für jeden Raum das passende Licht

In den meisten Fällen setzt man hier auf ein rötliches Farbspektrum, da sich dabei besonders das Wohlbefinden steigern und eine gewisse Gemütlichkeit entstehen lässt. Halogenstrahler haben die Eigenschaft das rötliche Farbspektrum gut wiedergeben zu können. Natürlich kann man auch Energiesparlampen kaufen, die genau auch dieses Farbspektrum wiedergeben können. Diese Energiesparlampen lassen sich in jede Leuchte einsetzten.

Gerade im Wohnbereich oder Wohnzimmer wird neben der klassischen Deckenlampe auch auf indirekte Beleuchtungen oder Wandlampen zurückgegriffen. Dies ist besonders beim Fernsehen sehr vorteilhaft, da hier eine helle Lichtquelle meistens als störend empfunden wird. Sehr beliebt sind unter anderem auch Stehlampen oder Wandlampen mit einem Dimmer. Hier kann die Lichtquelle je nach Bedarf heller oder dunkler geschaltet werden.

Es besteht auch die Möglichkeit, in den Decken des Wohnraumes direkt Strahler anzubringen, welche sich dann ebenfalls je nach Wunsch dimmen lassen. Allerdings sollte man bei solchen Arbeiten über das nötige Know How verfügen, da hier schon entsprechende Elektrokenntnisse gefordert sind. Auch sollte man bedenken, dass Leuchten oder Strahler, die in die Decke eines Raumes eingearbeitet werden, meist auch um einiges teurer sind. Für solche Systeme ist man ohne Eigenleistung gerechnet schnell bei ein paar hundert Euro.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Herbstliche Gemütlichkeit im Schlafzimmer -

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*