Wohnen unter dem Dach

Ganz oben schön einrichten

DachfensterDas Dachgeschoss mit seinen wunderbaren Schrägen eignet sich ausgezeichnet zum Wohnen. Allerdings sorgen die Besonderheiten direkt unter dem Dach für eine Herausforderung beim Einrichten. So großzügig die Grundfläche auch sein mag, die Schrägen machen eine stilvolle wie praktische Einrichtung nicht einfach. Und dennoch gibt es einige Ideen und Tipps, wie man das Leben unter dem Dach wohnlich machen kann. So sollte man das Bett im Dachgeschoss unter das Dachfenster stellen. Das klingt zuerst seltsam. Denn direkt unter dem Fenster hört man beispielsweise Regen oder anderen Niederschlag deutlich. Für viele Menschen nicht gerade zuträglich, wenn man an einen erholsamen und durchgehenden Schlaf denkt. Doch heute müssen Dachfenster nicht mehr laut sein. Dachfenster mit der richtigen Technik sind selbst bei einem Hagelschauer sehr leise. Das Geheimnis dabei ist eine geräuschreduzierende Beschichtung des Fensters. Doch Geräusche sind nur eine Situation, die man mit der richtigen Ausstattung meistern kann. Hitze und Sonne sowie Wärmedämmung sind Themen, die man beim Dachfenster qualitativ beantworten muss. Passgenaue Rollos mit einem Überhitzungsschutz, mit dem Schutz vor Sonneneinstrahlung und guter Wärmedämmung sind solche Antworten und Lösungen, die man im Shop von Velux in vielen Formen und Größen findet.

Mit dem Blick in die Sterne träumen

Und so steht einem Blick zu den Sternen vom Bett aus nichts mehr im Wege. Es gibt wohl keine bessere Aussicht zum Einschlafen und Träumen als die klare Sicht auf die Sterne, den Mond und die Milchstraße. Eine wichtige Rolle bei der Gestaltung des Dachgeschosses spielt die Decke. Ein Vorschlag ist, die Decke im Dachgeschoss dunkel zu streichen. Auch dies hört sich zunächst sonderbar an. Aber wenn man sich vorstellt, dass dann aus der Decke ein toller wunderbarer Nachthimmel wird, macht das Ganze Sinn. Von dieser dunklen Decke können dann kugelrunde Lampen hängen und wie der Mond leuchten. Ein anderer Vorschlag für die Deckenbehandlung ist die Verwendung von unbehandeltem Holz. Als Naturstoff sorgt das Holz für das wichtige Raumklima beim Schlafen. Strömt aus dem unbehandeltem Holz noch der Duft nach Harz, glaubt man, im Wald unter hohen Bäumen zu schlafen.

Weniger Möbel bieten mehr Platz

Je kleiner der Raum auf dem Dachboden ist, umso weniger Möbel sollten aufgestellt werden. Dieser Tipp unterstützt das luftige Gefühl auf dem Dachboden. Unter dem Dach kann man besonders gut mit Licht arbeiten. Geht der Dachboden spitz zu an der Decke, bietet sich ein Kronleuchter nahezu an. Dadurch erscheint das Zimmer luxuriös und großzügig. Apropos Licht: Unter dem Dach ist indirekte Beleuchtung eine tolle Idee. Richten Sie einige Leuchten so aus, dass die Wände angestrahlt werden. Experimentieren Sie, bis Sie die richtige Beleuchtung für das Zimmer erreicht haben. Um den Platz optimal zu nutzen, lassen sich einige Schrägen wie ein Alkoven nutzen. Das wirkt auf den ersten Blick eng aber auch gemütlich. Bei der Einrichtung des Dachgeschosses sind eben die Regeln der Inneneinrichtung, wie sie für das übrige Haus gelten, außer Kraft gesetzt. Fantasie und Kreativität ersetzen sie und sorgen für ein wundervoll anderes Wohngefühl direkt unter den Sternen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*