Wie neue Möbel nach Hause zu bekommen

Oder warum der Sprinter einfach unverzichtbar ist

Was passiert ganz vielen Menschen nach dem Möbelkauf? Sie stehen auf dem Parkplatz vor ihrem Auto und stellen entsetzt fest, dass der Einkauf das Ladevolumen des PKW ganz eindeutig überschreitet. Die Pakete sind zu lang und / oder ganz einfach zu viele. Damit das nicht passiert gibt es Möglichkeiten neue Möbel nach Hause zu bekommen. Und eine dieser Möglichkeiten ist ganz einfach. Man mietet sich einfach einen Sprinter. Und warum trägt der Transporter so häufig die Bezeichnung Sprinter, wenn es doch ein festgelegter Markenname für den Mercedes Benz Sprinter ist? Weil das Nutzfahrzeug aus dem Hause Mercedes Benz zu den beliebtesten Transportern gehört, die für den Möbeltransport, als Umzugswagen und für viele weitere Zwecke gemietet oder gebraucht gekauft werden. So hat sich die Bezeichnung Sprinter als Synonym für Transporter eingebürgert und jeder weiß was gemeint ist.

Ob gewerblich oder privat – der Sprinter bringt alles an seinen Ort

Braucht man für den Möbeltransport nur kurzfristig einen Transporter bietet es sich diesen zu mieten. Tatsächlich ist der Mercedes Sprinter der Transporter, der deutschlandweit am häufigsten gemietet wird. Immer da, wo der PKW zu klein und der LKW zu groß ist, wird der Transporter Sprinter von Mercedes gebraucht, um Möbel und viele andere Dinge von A nach B zu bringen. Und statt vor dem zu kleinen Kofferraum auf dem Parkplatz zu stehen, steht man dann vor einem geräumigen Transporter in dem das Bett, der neue Schrank oder die Einrichtung des Kinderzimmers ganz bequem eingeladen werden kann. Doch warum ist der Sprinter seit Jahrzehnten eigentlich so beliebt? Er ist nicht der günstigste Transporter, andere Hersteller können was Mercedes auch kann, wo liegt die Faszination für den Mercedes Benz Transporter?

Infos zum Mercedes Sprinter

Es gibt schon in der dritten Baureihe. Vorgestellt wurde der ganz neue Mercedes Sprinter zum ersten Mal am 6. Februar 2018 und was tat der Transporter? Er begeisterte. Genauso wie seine Vorgänger auch. Mercedes Benz hat den Sprinter erstmals ohne die Unterstützung von VW entwickelt und der große Wurf gelang auch dieses Mal. Das Design wurde verfeinert und die LED-Scheinwerfer sind deutlich schmaler ausgefallen. Der neue Mercedes Sprinter wirkt eleganter. Der Laderaum ist variabel bestellbar und von diesem Feature profitieren auch Sprinter Leihwagen und damit jeder, der sich einen Sprinter für den Möbeltransport ausleihen möchte. Er ist erhältlich, um das neue Regal nach Hause bringen zu können, bewältigt aber auch problemlos einen ganzen Umzug. Vielleicht haben Sie das Glück und es steht schon ein ganz neuer Sprinter zur Verfügung, der mit Keyless-Start, elektrischer Lenkung und rechter Schiebetür ausgestattet ist.

Welcher Führerschein wird für einen Sprinter benötigt?

Der Sprinter Miet-Transporter kann von jedem, der einen Führerschein der Klasse B hat, gefahren werden. Das ist ganz praktisch, denn so muss man für den Möbeltransport keinen Freund suchen, der einen LKW Führerschein besitzt. Einfach zum Mietwagenverleih gehen, einen Sprinter mieten, zum Möbelhaus fahren und alles shoppen wonach das Herz begehrt. Übrigens kann man den Sprinter auch im Wohngebiet überall parken. Eine Sondergenehmigung ist nicht notwendig, falls man den Transporter erst am nächsten Tag zurückbringen möchte. Da der Sprinter sehr kompakt gebaut ist, lässt er sich auch im Stadtverkehr problemlos fahren und das auch ohne Probefahrt.